Kontakt
Intern
Newsletter
Impressum

Licht auf Umwegen

Experimente mit Licht standen am ersten Tag des TüftelCamps 2015 auf dem Programm - und zwar nach dem Motto: Licht auf Umwegen. Du kannst aber auch Zuhause ganz einfach mit Licht tüfteln. Wir zeigen dir wie, anhand zwei Beispielen. 

Finde heraus, wie man Lichtstrahlen bändigen, lenken und umleiten kann. Du kannst - wie auch die Tüftler und Tüftlerinnen am Camp - mit verschiedenen Materialien arbeiten. Wichtig ist, dass du Arbeitsmaterialien dabei hast, die Licht reflektieren - zum Beispiel Spiegel in allen Grössen und Formen oder auch CDs.

Zwei Beispiele für Experimente mit Licht:

Das Lichtlabyrinth:

Du brauchst: Eine Kartonschachtel, bestehend aus Boden und Deckel, Kartonstücke, kleine Spiegelteile, eine Schere, Leim und eine Taschenlampe.

So geht es: Nimm die Kartonschachtel mit abnehmbaren Deckel zur Hand. In den Boden der Schachtel baust du nun mit weiteren Kartonteilen ein regelrechtes Labyrinth, du kannst du Labyrinthwände mit Leim in deiner Schachtel befestigen. Du wirst am Ende den Lichtstrahl einer Taschenlampe durch dieses Labyrinth lenken. An den Schachtel-Assenseiten bestimmst du einen Eingangspunkt für das Licht und einen Ausgang. Mit einer Schere schneidest du da zwei Türchen in die Schachtel.

Wie lenkt man nun das Licht? Leuchte mit der Taschenlampe in das Eingangstor. Der Lichtpunkt fällt auf eine der Labyrinthwände. Du kannst den Lichtstrahl nun entweder mit einem Spiegel an einen anderen Punkt lenken - oder aber du schaffst mit einer weiteren Tür einen Durchgang und lenkst den Lichstrahl eine Wand weiter. Das Ziel: Am Ende erreicht der Strahl dein vorher festgelegtes Ausgangstürchen! Viel Spass beim Experimentieren!

Die Lichtsirene:

Du brauchst: alte CDs oder Spiegel, Holzstäbe, Schnur, Leim, wenn du magst Glitzer oder andere Dekomaterialien.

So geht es: Füge die Holzstäbe zu einem Gerüst in Form eines grossen T's zusammen. An die beiden Enden des Querstabes montierst du nun die Cds oder Spiegelstücke. Diese kannst du, wenn du magst, vorher auch noch mit bunten Glitzersachen verzieren. Und schon ist deine Lichtsirene fertig! Schalte das Licht aus und ziele mit einer Taschenlampe auf die Sirene. Dann drehst du die Sirene zwischen deinen Händen - siehst du, wie sie den Lichstrahl durch den ganzen Raum wirbeln lässt?

PS: Wer Zugang hat, zu einer Werkstatt, kann sich seine Sirene natürlich auch mit Bohrmaschine, Nägeln und Schrauben bauen!